BIO Galapagos, sortenreiner Röstkaffee

ab 13,80 

55,20  / kg

Produkt enthält: 1 kg

Artikelnummer: 108

Beschreibung

BIO Galapagos San Cristobal, 100% Arabica

DE-ÖKO-003 Nicht-EU-Landwirtschaft

Vollmundiger Geschmack, frische Aromen, leichte Kakaonote, angenehm bekömmliche Säure, langer Abgang – vergleichbar mit den teuersten Karibikkaffees. Das völlig intakte Ökosystem, das einzigartige Mikroklima – jeglicher Einsatz von Pestiziden, Fungiziden, Herbiziden und chem. Düngemitteln sind verboten – ermöglicht die Erzeugung von bestem Biokaffee. Dieser gedeiht auf relativ jungem, nährstoffreichem Vulkanboden unter Schattenbäumen wie Avocados, Guaven und Orangen.
Etwa 1000 km von der Westküste Südamerikas entfernt, im stillen Ozean gelegen und seit dem Jahr 1832 zu Ecador gehörend, befinden sich die für ihre einzigartige Tierwelt berühmt Galapagos Inseln. Charles Darwin beobachtete 1835 bei der ersten wissenschaftlichen Expedition auf diese Inselgruppe die durch die völlige geographische Isolation der Inseln bedingte einzigartige Tierwelt. Darwin erhielt dort wesentliche Anregungen für seine spätere Theorie von der Entstehung der Arten.

Manuel J. Cobos pflanzte im Jahr 1879 zusammen mit französischen Agronomen zum ersten Mal Kaffee auf der Insel Chatham, dem heutigen San Cristobal. Hierbei handelte es sich um Arabica – Pflanzen der Varietät Bourbon, die zuvor aus französischen Kolonien eingeführt worden waren. Diese vor rund 120 Jahren angepflanzten Kaffeebäumen produzieren noch heute exzellente Kaffeebohnen. Normalerweise geht man bei Kaffeesträuchern von einer Lebensdauer von 30 – 40 Jahren aus. Auf den Galapagos Inseln werden heute ca. 6.000 Sack Kaffee erzeugt, von denen 3.000 von der Insel San Cristobal stammen.

Das Klima auf Galapagos ist auf Grund der kalten, aus der Antarktis stammenden Humboldt-Meeresströmung, gemäßigt ozeanisch und bringt den Südhängen der Insel zwischen Januar und Mai tropischen Regen. Die Kaffeebäume wachsen auf relativ jungem, nährstoffreichem Boden. Der Einsatz von Pestiziden, Fungiziden, Herbiziden und chemischen Düngemitteln ist verboten – erlaubt die Erzeugung von bestem Biokaffee. Galapagos Kaffee gedeiht unter Schattenbäumen (Avocados, Guaven und Orangen). Gedüngt wird nur mit organischen Substanzen, die natürlicherweise anfallen.

Zweimal im Jahr weren die reifen Kaffeekirschen mit der Hand geerntet und dann zu dem sogenannten Nass-Beneficio gebracht, wo die Kaffeebohnen vom Fruchtfleisch getrennt werden. Auch bei diesem Prozess wird streng auf geringst mögliche Umweltbelastung und hohe Wasserreinhaltung und Produktqualität geachtet.

Erntezeit: Dezember bis Februar

Zusätzliche Information

Gewicht 1000 g
Menge

1kg, 500g, 250g

Mahlgrad

ganze Bohne, gemahlen für den Espressokocher, gemahlen für den Handfilter, gemahlen für den Siebträger, gemahlen für die Filtermaschine, gemahlen für die Stempelkanne